LOUIS ARMSTRONG CELEBRATION BAND

Michael Varekamp BW.jpeg

Der Trompeter und Sänger Michael Varekamp schloss sein Studium als Teaching & Performing Musician am Royal Conservatoire cum laude ab und reist seitdem durch die ganze Welt um Konzerte zu geben. Er war Teil der Dutch Swing College Band und arbeitete unter anderem mit Scott Hamilton, Louis van Dijk und Branford Marsalis zusammen. Auch im Ausland ist er bekannt; Michael erhielt den Kobe Award in Japan und trat in Jazz im Lincoln Center und Birdland auf. Auf seinen Reisen gibt er öfters Master Classes, unter anderem in New York, und hielt Gastvorlesungen an der University of Durban. Derzeit zieht er mit The Legends volle Häuser ins Theater und hält Online-Vorträge unter anderem für das Jazzkollektiv Shamayim in Israel.

www.michaelvarekamp.nl

Harry Kanters ist ein international anerkannter virtuoser Pianist in den unterschiedlichsten Stilen des traditionellen Jazz, wie Ragtime, New Orleans, Stride, Swing und Early Bebop. Durch sein vielfältiges Repertoire ist Harry ein beliebter Pianist in All Star-Formationen und ein begehrter Gast-Solist in zahlreichen Bands. Darüber hinaus organisiert er auch Konzerte mit internationalen Gästen.

Harry war Mitglied der bekannten „JoJo Swing Band“ sowie den beliebten „Swing Cats“. Er ist auf Dutzenden von Schallplatten und CDs zu hören und trat in Jazz-Clubs und auf Festivals von Breda über New Orleans bis nach Tasmanien auf. Harry teilte die Bühne mit Scott Hamilton, Leroy Jones, Lillian Boutté, Tom Baker, Warren Vaché, Jason Marsalis.

www.harrykanters.nl

Harry Kanters BW.jpeg
Peter Verhas BW.jpeg

Peter Verhas ist in Dendermonde (B) geboren und aufgewachsen. Peter erhielt eine klassische Ausbildung auf Klarinette, Flöte, Klavier und erlernte später im Selbststudium das Saxophon. Begann im Alter von 20 Jahren mit der Lazy City Jazzband Jazz zu spielen und wechselte dann zur Jeggpap Jazzband, die er viele Jahre leitete und durch Peter zu einer soliden Swingband wurde. Peter hat gespielt mit Jazzgrößen wie Patrick Artero, Freddy Sunder, Ivan Paduart, Gino Latucca, Tars Lootens, Leroy Jones, Dana Gillespie. Peter ist regelmäßig auf den belgischen Jazzbühnen sowohl im traditionellen als auch im Swing-Stil zu finden.

http://www.verjazzcombo.be/

Harry Emmery BW.jpeg

Emmery spielte auf Festivals in Amerika, Kanada, Lappland, Deutschland, Indonesien und den meisten europäischen Ländern. Er spielte in 84 Konzerten während 29 Ausgaben des North Sea Jazz Festivals. Er teilte sich die Bühne und machte CDs mit Ben van den Dungen/Jarmo Hoogendijk 5, Olivia Newton John, Duke Jordan, Louis van Dijk, Blossom Dearie, Chet Baker, Freddie Hubbard, Mark Murphy, Archie Shepp, Eddie Daniels, Candy Dulfer Mel Lewis , Johnnie Griffin, Anne Burton, Dorethy Donegan, Roy Hargrove, Marian MacPartland, Frank Foster, Al Grey, Bob Brookmeyer, Wynton Marsalis.
www.harryemmery.com

Bassist Harry Emmery begann im Alter von 12 Jahren sein Studium des klassischen Kontrabasses am Rotterdamer Konservatorium. In den 1970er Jahren war er Teil verschiedener Popgruppen, später spezialisierte er sich auf Jazz und wurde ein gefragter Studiomusiker. Er arbeitete sieben Jahre als Bassist beim Metropole Orkest unter der Leitung von Rogier van Otterloo. Emmery ist auf über 100 Jazz-CDs zu hören.

Erik Kooger BW.jpeg

Schlagzeuger Erik Kooger wuchs in Alkmaar auf und begann mit elf Jahren Schlagzeug zu spielen. Mit fünfzehn spielte er zum ersten Mal professionell. Nach seinem Studium am Konservatorium in Den Haag spielte er oft mit dem Pianisten Michiel Borstlap zusammen, so tourte er mit Borstlap und Sänger Gino Vannelli. Er hat viel mit dem Gitarristen Jerôme Hol zusammengearbeitet, er war Mitglied der Gruppe CRY BABY! van Dick de Graaf und war von 2012 bis 2017 Schlagzeuger bei De Deeldeliers (u.a. mit der berühmte Jules Deelder und Bas van Lier). In seiner Karriere spielte er unter anderem mit Teddy Edwards, Christian Pabst, Ack van Rooyen, Deborah Carter, Don Braden, Hans Dulfer und Edwin Rutten.
www.erikkooger.com

What a Wonderful World!

Fotos Roland Kämpfer (CH)